Druckansicht der Internetadresse:

Lehrstuhl für Werkstoffverfahrenstechnik

Prof. Dr.-Ing. Christina Roth

Seite drucken

HighHy

BMBF_gefördert vom_deutsch

Development of highly active anodes for anion exchange membrane electrolysers to enable low-cost green hydrogen – HighHy

Die Gewinnung von „grünem Wasserstoff“ durch Elektrolyse aus regenerativem Strom ist eine Schlüsseltechnologie der Energiewende. Dafür werden bislang teure und schwer verfügbare Edelmetallkatalysatoren verwendet. Im Projekt HighHy sollen kostengünstige und ressourcenschonende Verfahren zur Wasserelektrolyse entwickelt und industrialisiert werden. 

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung IFAM sowie den drei neuseeländischen Universitäten Canterbury, Auckland und Wellington sollen Elektroden für die AEM-Elektrolyse (Anionenaustauschmembranen (AEM = Anion Exchange Membran)) konzipiert und erforscht werden. Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Christina Roth wird der Lehrstuhl für Werkstoffverfahrenstechnik grundlegende Forschungsbeiträge zur Entwicklung der Katalysatormaterialien, zu neuen Methoden der Elektrodenherstellung sowie der Charakterisierung der Materialien leisten. Im Konsortium sollen hocheffiziente Anoden konzipiert, über umweltfreundliche Synthesewege hergestellt und unter realen Arbeitsbedingungen direkt im Betrieb getestet werden. Dabei sollen kostengünstige und ressourcenschonende Katalysatoren, die keine seltenen Edelmetalle wie Iridium enthalten, sondern mit Nickel und Mangan arbeiten, genutzt werden. 

Übergeordnetes Ziel des F&E-Vorhabens HighHy ist es die AEM-Elektrolyse so weiterzuentwickeln, dass sie im Industriemaßstab zur Gewinnung von grünem Wasserstoff eingesetzt werden kann.


Projektprofil

Laufzeit: 09.2022 - 08.2025

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektpartner:

Kontakt: Maximilian Kutter, Dr. Bruna Lobo, Dr.-Ing. Daniel LeykamProf. Dr.-Ing. Christina Roth

Weiterführende Links

Pressemitteilung der Universität Bayreuth

Pressemitteilung des Projektträger Jülich


Verantwortlich für die Redaktion: Dr.-Ing. Daniel Leykam

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt