Leitgedanke

Der Lehrstuhl für Werkstoffverarbeitung entwickelt neue stoffklassenübergreifende Verarbeitungstechnologien mit dem Ziel, Einzelschritte einer Verfahrenskette in einem Prozess zusammenzuführen und die Struktur von den Nano- über die Meso- und Makroabmessungen zu kontrollieren.

Für bekannte Materialien steht dabei die Optimierung und Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten im Vordergrund, bei neuen Materialien die Entwicklung industriell umsetzbarer Herstellungsverfahren für Bauteile. Die experimentellen Arbeiten werden dabei durch rechnergestützte Modellierung bzw. Simulation der Prozesse begleitet.

Mit der Verfahrensentwicklung untrennbar verbunden ist die Entwicklung von Prototyp-Anlagen. Dieses Know-how wird im Rahmen von Kooperationsprojekten den Industriepartnern zur Verfügung gestellt.

Universität Bayreuth -